Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Zentrale Reststoff-Biogasanlage für den Landkreis Wunsiedel

Wir planen eine zentrale Biogasanlage und laden Sie ein!

Wir arbeiten seit ca. einem Jahr zusammen mit Vertretern der Landwirtschaft aus dem Raum Wunsiedel und der ZENOB GmbH an der Vorbereitung eines ambitionierten Vorhabens für die Erschließung regionaler Energiepotenziale aus Reststoffen.

In einer Studie der BtX energy GmbH wurde ein ungenutztes Energiepotenzial von rund 165 GWh aus Gülle und Mist in unseren Landkreisen identifiziert. Diese ungenutzte Energie ist nicht nur nachhaltig und regional, sondern auch eine echte CO2-Senke. Wir wollen nun beginnen, dieses Potenzial nutzbar zu machen, hierfür sind wir jedoch auf Sie angewiesen und möchten Ihnen damit auch eine neue Einnahmequelle bieten können.

Während die technische Machbarkeit bereits weitgehend geklärt ist, möchten wir nun die wirtschaftliche Machbarkeit einer größeren Biogasanlage im Raum Wunsiedel zur regionalen Gaserzeugung erörtern. Dafür laden wir Sie zum Abend des 04.03.24 ein, sich mit uns im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Wunsiedel einzufinden. Bis dahin werden wir die Veranstaltung gemeinsam bewerben und einen Fragebogen ausarbeiten, der Ihre Bereitschaft zur entgeltlichen Zurverfügungstellung von Reststoffen wie Gülle und Mist mit jeweiligem Standort abfragt.

Ziel der Veranstaltung ist es, möglichst große Rückkopplung und Bereitschaft aus der Landwirtschaft zu erhalten, Reststoffe als Substrat für einen regionalen Energiekreislauf zu liefern.

Wenn eine Schwelle von zusätzlich rund 20 – 30 GWh pro Jahr erreicht wird, könnte das Projekt realistisch umgesetzt und ein Leuchtturm für Zusammenhalt und regionale Wertschöpfung geschaffen werden.

Geplante Agenda für die Veranstaltung (04.03.24, 20 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Wunsiedel):

  1. Grußworte (Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB; Staatssekretär Martin Schöffel, MdL, Landrat und Hausherr Peter Berek, Harald Fischer, Bayerischer Bauernverband)
  2. Vorstellung des Vorhabens und Erläuterungen zum Fragebogen (Christian Fischer und Dr.-Ing. Andy Gradel, iwe).
  3. Offene Fragerunde und Diskussion

Wir laden Sie herzlichst ein und bitten für die weitere Planung, sich bis spätestens 23.02.24 unter folgendem Link für die Veranstaltung anzumelden.

Online-Anmeldung – Hochschule Hof (hof-university.de)

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme und Unterstützung!

i